Unser Jubiläum, das JES-Netzwerk wird 35 Jahre

Es gibt Grund zu feiern! Das JES Netzwerk begeht sein 35 Jähriges Jubiläum und lädt Sie und Euch zum  Fachtag ein.

Wir wollen mit unserem Fachtag zum Jubiläum sowohl das Thema Selbstorganisation in den Blickpunkt stellen, aber uns auch über aktuelle Themen wie die Cannabislegalisierung, Safe Supply, die Diamorphinvergabe und vieles mehr austauschen. Dies wollen wir gemeinsam mit euch, unseren JESler*innen, Freund*innen Mitarbeiter*innen aus Aids- und Drogenhilfen sowie Ihnen als politisch Verantwortliche tun. Daher laden wir Sie und Euch am 21. September nach Köln ein. Zum Fachtag anlässlich des 35-jährigen Bestehens des JES-Netzwerks:

Vom „Junkie“ zum erfolgreichen Kooperationspartner – 35 Jahre JES. Teilhabe, Neuerungen & Utopien

Am 21. September 2024 in der Jugendherberge Köln-Deutz, Siegesstr. 5, 50679 Köln

Anmeldung hier

Programm: (auch als pdf)

  • 09:10 Uhr Registrierung
  • 09:45 Uhr Videobotschaften: Burkhard Blienert, Drogenbeauftragter der Bundesregierung
    • Grußworte: Herr Laumann, Gesundheitsminister NRW bzw. Frau Melany Richter (MAGS NRW)
    • Dr. Ingo Ilja Michels  – ISFF, ehemals Deutsche Aidshilfe
    • Prof Dr. Heino Stöver – Vorsitzender Akzept
    • Silke Klumb – Geschäftsführerin Deutsche Aidshilfe
    • Heidrun Behle – Elterninitiative Wuppertal

Moderation: Patrick Maas

  • 10:05 Uhr Begrüßung der Teilnehmer*innen Vorstände JES Bundesvorstand & JES Landesverband
  • 10:20 Uhr Vortrag 35 Jahre akzeptierende Drogenselbsthilfe in Deutschland, Von der Radikalopposition zum Bündnispartner Roland Baur JES Stuttgart
  • 10:45 Uhr Videos zu 35 Jahre JES (Fotos, Aktionen, Statements)
  • 11:00 Uhr Der Faktor (Drogen-)Selbstorganisationen – Einschätzungen aus der Wissenschaft Rebekka Streck Alice Salomon Hochschule Berlin (angefragt)
  • 11:30 Uhr Videos zu 35 Jahre JES (Fotos, Aktionen, Statements)
  • 11:45 Uhr 4 Impulsbeiträge (je 15 Minuten): Der aktuelle Stand zum Thema:
    • Drug Checking heute, Stand der Rechtsverordnung – wie, wann, wer? Nina Pritszens (VISTA) angefragt
    • Cannabislegalisierung – Vereine, eigene Pflanzen, Präventionsbeauftragte und mehr Max Plenert (Berliner Cannabis Hilfe und Selbsthilfenetzwerk Cannabis als Medizin – SCM)
    • Safe Supply – getestete Illegale Substanzen, als Maßnahme der Schadensminderung- ein Beispiel aus Canada Dirk Schäffer DAH/JES
    • Diamorphingestützte Behandlung – endlich für alle die es brauchen? Aktueller Stand, Entwicklung der Diamorphinbehandlung Dr. Christian Plattner
  • 12:15 Uhr Mittagpause
  • 13:30 Uhr Peerpartizipation in der Drogenhilfe (Impuls für beide folgenden Arbeitsgruppen) Anmoderation der Workshopinhalte durch Patrick Maas
  • 13:45 Uhr Arbeitsgruppen: 75 Minuten
    • Das EX IN Programm – Werden Nutzer*innen wirklich zu Mitarbeiter*innen? (Vorstellung des Programms mit Möglichkeiten und Grenzen) Andrea Kren & Thekla Andresen (Condrobs München)
    • Gemeinsam stark? Wie kann eine Kooperation zwischen Drogenselbsthilfe und Mitarbeitenden aus Aids- und Drogenhilfen konkret aussehen – am Beispiel VISION e.V. Claudia Schieren JES Bundesvorstand/VISION e.V. Geschäftsführung
  • 15:15 Uhr Videos zu 35 Jahre JES (Fotos, Aktionen, Statements)
  • 15:30 Uhr Fish Bowl: Drogenselbsthilfe und ihre Potentiale und Grenzen
    • Wie nehmen Menschen aus unserem Kreis und Menschen um uns herum JES wahr? Was sind die Stärken und Schwächen? Erfolge und Rückschläge; muss sich Drogenselbsthilfe verändern. Teilnehmer*innen: Claudia Ak, Christian Plattner, Torsten Zelgert, Rebekka Streck, Beate Jagla, Mascha Zapf
  • 16:15 Verabschiedung und Ende der Veranstaltung

Moderation: Patrick Maas Geschäftsführung Aidshilfe NRW

Zum Abschluss des Tages, laden wir alle Teilnehmer*innen ganz herzlich zum Get-together bei VISION e.V. ein. Über drei Jahrzehnte „müssen“ gebührend gefeiert werden!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Link zur Anmeldung / DAH

Link zur Jugendherberge

Link zur VISION e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für eventuelle Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

JES Bundesvorstand

 

Anmeldung / Jugendherberge / Vision e.V.