25.03.2011

Drogentodesfälle 2010 - JES bezieht Stellung

Wirft man einen Blick auf die Internetseite der Drogenbeauftragten, www.drogenbeauftragte.de so stösst man auf eine aktuelle Pressemitteilung zu den Drogentodesfällen des Jahres 2010. Im Jahr 2010 starben 1237 Menschen an den...[mehr]


19.03.2011

DROGENKURIER 85 online

Die erste Ausgabe des DROGENKURIER für das Jahr 2011 ist nun fertiggestellt. Im Mittelpunkt stehen diesesmal Berichte aus den JES Gruppen, sowie eine kritische Auseinandersetzung mit der Haltung der Stiftung SYNANON. Aber lest...[mehr]


05.03.2011

JES und DAH fordern Gemeinsamen Bundesausschuss zum Handeln auf

Vor etwa einem Jahr wurden im gemeinsamen Bundesausschuss die Richtlinien für die Diamorphinsubstitution auf Kosten der GKV (gesetzliche Krankenversicherung) gegen die Kritik der Patientenvertreter von JES und DAH...[mehr]


25.02.2011

NEUER JES FLYER

NICE PEOPLE TAKE DRUGS so lautet der inhaltlich und grafisch aktualisierte Flyer des JES Bundesverbands, mit dem wir den Relaunch unserer Medien fortsetzen. Der Flyer eignet sich insbesondere dazu Drogengebrauchern und...[mehr]


19.02.2011

NEUE BUPRENORPHIN PRÄPARATE ZUR SUBSTITUTION BERGEN RISIKEN

Ganz klar, der nicht bestimmungsgemäße Gebrauch von Medikamenten zur Substitution birgt Risiken. So führt der intravenöse Konsum von mit Syrup angereicherten Methadon oder Polamidon zu Entzündungen, Herzerkrankungen...[mehr]


06.02.2011

Potentiale von HIV Schnelltests für Drogengebraucher

Deutsche AIDS Hilfe stellt Ergebnisse des ersten Modellprojektes für ein szenenahes Test- und Beratungsangebot vor. [mehr]


30.12.2010

Selbsthilfeförderung für JES durch Krankenkassen

Für viele JES Gruppen stellt die Förderung nach §20c der Krankenkassen eine wichtige Basis da, um die JES Arbeit nicht aus eigenen privaten Mitteln bezahlen zu müssen. Anders als auf der Bundeseben besteht für die Landes- und...[mehr]