Grosses Presseinteresse am 2. alternativen Drogen- und Suchtbericht
05.07.2015

VISION, JES BUNDESVERBAND und AKZEPT feiern 25. Geburtstag

Mit einem großen Empfang feiern der JES BUNDESVERBAND, VISION und AKZEPT(als Mitherausgeber des alternativen Drogen- und Suchtberichts) gemeinsam ihr 25-jähriges Bestehen. Uns vereint die Überzeugung, dass die gleichberechgte Beteiligung von Usern und ihrer Kompetenzen sowohl in der Drogenpolitik als auch in der Gestaltung von Unterstützungsangeboten unerlässlich ist. Unser gemeinsamer Ansatz einer respektvollen und akzeptierenden Drogenarbeit führte uns in den letzten 25 Jahren immer wieder zusammen.


Unsere Vorstellung einer respektvollen und akzeperenden Drogenpolik hat - entgegen erheblicher
Widerstände - viele Bereiche der heutigen Drogenhilfelandschaft entscheidend geprägt.
Die Meilensteine sind jedoch mühsam erkämpft worden und wären ohne die Einbindung von
Drogengebrauchern und eine breite Unterstützung aus Polik und Verwaltung nicht möglich
gewesen

JUBILÄUMSEMPFANG 25 JAHRE WIDERSTAND

12:30       

Begrüßung durch Veranstalter/ Moderaon durch Dirk Meyer  (Patientenbeauftragter der Landesregierung NRW

12:45 Grußwort Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin Stadt Köln)

13:00 Grußwort von Dirk Lesser (Ministerialrat MGEPA)

13:20 Grußwort von Jörg Böckem (Journalist und Autor
13:40 Verleihung des Celia Bernecker Preises des JES BUNDESVERBANDS
13:55 Verleihung des Josh von Soer Preises von akzept
14:10 Moderierter Talk zur Entstehung/Verlauf akzeptierender Ansätze in
Drogen(selbst)hilfe

14:45 Get together
16:00 Veranstaltungsende

ORT

Gürzenich Köln - Isabellensaal

Marnstraße 29-37,

50667 Köln

ANMELDUNG

Aus organisatorischen Gründen würden wir uns über eine Anmeldung freuen

> per Mail an jubi2015@vision-

> per Mail an jubi2015@vision-ev.de

> oder Fax an 0221/820073-20

Die Veranstaltung ist kostenfrei.