PRESSE

Ein wichtiges Element unserer Arbeit als Interessenvertretung Drogen gebrauchender Menschen sind Statement zu aktuellen Entwicklungen im Rahmen von Pressemitteilungen.

Auf dieser Seite findet ihr immer die aktuelles Pressemitteilungen des JES Bundesverbands sowie des JES Landesverbands NRW.

Pressemitteilungen

JES Bund und JES NRW PM zum Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher 2017

In diesem Jahr verweist der 21. Juli auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 und deren Bedeutung insbesondere für die DrogengebraucherInnen von heute. JES fordert: Alle Staaten sollen sofort und unbedingt die Todesstrafe, die teils auch für Verstöße gegen die örtlichen Drogenverbote verhängt wird, generell abschaffen!

JES kritisiert Drogenpolitik am "Welt Anti Drogentag"

Anlässlich des heutigen "Internationalen Tages gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr" macht der JES Bundesverband auf die weiterhin defizitäre Drogenpolitik in Deutschland aufmerksam.

JES PM zur Stellungnahme der Bundesdrogenbeauftragten zum Reitox Bericht

Die Veröffentlichung des Berichtes für die EU zur Drogensituation in Deutschland, hat die Bundesdrogenbeauftragte zum Anlass genommen Fachleute die sich zur Drogenpolitik kritisch positionieren, als verantwortungslos zu bezeichnen. Der JES Bundesverband kann dies nicht unwidersprochen hinnehmen und bezieht Stellung.

JES PM zum Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher 2013

JES fordert zum Gedenktag 2013 die Einrichtung von Test- Behandlungs- und Präventionsngeboten für Drogengebraucher in Haft

PM JES Bundesverband zur Änderung der Richtlinien zur Diamorphinsubstitution

JES begrüßt Änderungen im gemeinsamen Budnesausschuss (G-BA)

PM JES Bundesverband zum Gedenktag 2012

PM JES Bundesverband zu Gerichtsbescheid des LG Augsburg

AG Augsburg verweigert Inhaftierten Substitution

JES PM zum Drogennachweis in Kinderhaaren

JES kritisiert hysterische Reaktionen auf Drogennachweise bei Kindern substituierter Eltern

PM JES Bundesverband Gedenktag 2011

Presseinformation des JES Bundesverbands zum Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige 2011

PM JES NRW Gedenktag 2011

Presseinformation des JES Landesverbands NRW zum 21.07.2011

PM jesbv drogentodesfälle250311

Presseinformation des JES Bundesverbands zu den Drogentodesfällen des Jahres 2010

PM_JES_WAT2010

Gemeinsame Pressemitteilung des JES BV und JES NRW anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2010

PM_jesbv weltdrogentag260610

Der Bundesverband nimmt Stellung zum Weltdrogentag

PM_jesbv diamorphin210310

PM des Bubdesvorstands zur Diamorphinbehandlung

PM_jesnrw beigebrauch160910

PM_jesnrw drogentote260310

Pressetexte

STELLUNGNAHME DER DEUTSCHEN AIDS-HILFE ZUR VERWEIGERUNG EINER SUBSTITUTION IN HAFT

Deutsche AIDS Hilfe bezeichnet Urteil des AG Augsburg als menschenverachtend. Mehr hier

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin zu Talkum in Substitutionsmitteln

Die DGS macht in einer Stellungnahme auf die immensen Gefahren durch Talkum in Substitutionsmitteln aufmerksam. Sie verweisen sie auf die Praxis des intravenösen Konsums.Durch die intravenöse Applikation von Talkum können irreversible, Schäden hervorgerufen werden. Mehr hier

______________________________________

Hepatitis C - Virusfreiheit ohne Interferon?

Eine aktuelle Studie mit zwei oral einnehmbaren Medikamenten hat zu überraschenden Ergebnissen im Hinblick auf die Senkung der Viruslast geführt. Mehr hier


Heroin: Kontrollierte Abgabe senkt Beikonsum

Eine neue Studie aus London die den Erfolg der Heroinbehandlung bestätigt. Mehr hier


Urteil: Fahrtkosten zur Substitution

Die Kosten, die einem Drogenabhängigen für die Fahrten zu einer Substitutionstherapie entstehen, muss die ARGE vorläufig – bis zur endgültigen Entscheidung des Hauptsacheverfahrens - übernehmen. Dies entschied das Sozialgericht Wiesbaden...Mehr hier