Mitmachen!

MITMACHEN, DAS WÄR DOCH EINE GUTE IDEE!

JES steht grundsätzlich allen interessierten GebraucherInnen illegalisierter Substanzen offen.  Dabei spielt es keine Rolle, ob du derzeit Drogen konsumierst, substituiert wirst oder ehemalig Drogen konsumiert hast. Darüber hinaus lädt unser Netzwerk und der JES- Bundesverband auch solidarische NichtkonsumentInnen zur Mitarbeit ein.

Da sich Selbstorganisationen, Netzwerke und Vereine entwickelt haben die sich für die Förderung der Party- und Technokultur einsetzen  sowie die Re-Legalisierung von Cannabis als Medizin, Rohstoff und Genussmittel im Fokus haben, gehören dem JES Netzwerk vor allem KonsumentInnen von Opiaten wie z.B. Heroin an.

Wichtig ist aber: Eine Mitarbeit bei JES hängt nicht von der ehemals oder aktuell konsumierten Substanz ab.

Wir freuen uns, dass du Interesse an der Mitarbeit im bundesweiten JES Netzwerk hast! Um Mitglied im JES-Netzwerk zu werden, wendest du dich am besten an den JES Bundesvorstand vorstand jes-bundesverband.de oder an eine bestehende JES-Gruppe in Deiner Region.

Wichtig ist, dass Du mit den Grundsätzen unserer Arbeit und unseren Haltungen zu Gebrauch illegalisierter Substanzen einverstanden bist. Im JES Profilpapier findest Du alles zum Profil und Selbstverständnis von JES. Darüber hinaus reicht die Absicht, sich für die Interessen und Belange Drogen gebrauchender Menschen einzusetzen, grundsätzlich aus, damit du aufgenommen und über unseren Verteiler regelmäßig über die JES-Aktivitäten informiert wirst.

Gibt es in Deiner Region keine JES-Gruppe oder -Initiative, denk doch mal darüber nach, ob du nicht zusammen mit anderen selbst eine JES Initiative gründen willst. Damit Du nicht völlig alleine bist, such dir gleich zu Anfang Unterstützer, Mitstreiter und andere Bündnispartner.

Oft können Dich auch regionale AIDS-Hilfen und Drogenhilfen, die akzeptierende und humane Drogenarbeit leisten, unterstützen, z.B. mit Tipps und Know-how, aber vielleicht auch mit der Bereitstellung von Räumlichkeiten.

Für "Neueinsteiger/innen" veranstalten wir einmal im Jahr einen Workshop im Rahmen unserer Seminarreihe. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf den Neueinsteigerseminaren ist Raum und Zeit, Fragen zu stellen und sich über Erwartungen und Hoffnungen auszutauschen.

Um danach immer auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du an den JES-Schienetreffen teilnehmen. Hier treffen sich die Gruppen deiner Region bzw. aus deinem Bundesland zum Erfahrungsaustausch.

Da wir ein Selbsthilfenetzwerk mit einem Bundesverband sind, der die Rechtsform eines  eingetragenen Vereins hat, wäre es gut wenn Du- nachdem zu bei JES “reingeschnuppert“ hast- Mitglied im JES Bundesverband wirst

Mitgliedsantrag

Satzung

Wir freuen uns auf Dich!