Selbsthilfeförderung für JES durch Krankenkassen
06.02.2011

Potentiale von HIV Schnelltests für Drogengebraucher

Deutsche AIDS Hilfe stellt Ergebnisse des ersten Modellprojektes für ein szenenahes Test- und Beratungsangebot vor.


Trotz der geringen Rate von neudiagnostizierten HIV Infektionen über den intravenösen Drogengebrauch, sind Drogenkonsumenten eine Gruppe die nach wie vor von HIV und Hepatitiden bedroht und betroffen sind.

Rückmeldungen aus der Szene und der Arbeit der AIDS und Drogenhilfen zeigen, dass bestehende Testangebote z.B im Gesundheitsamt und bei niedergelassenen Ärzten kaum angenommen werden.

Fehlendes Vertrauen sowie Hürden der Inanspruchnahme, die in der Tstform begründet liegen (Dauer zwischen Blutentnahme und Ergebnis) galt es mit einem szenenahem Schnelltestangebot in einer niedrigschwelligen Drogenhilfe zu überwinden. Die Ergebnisse dieses Modellprojektes in der Einrichtung KICK in Dortmund (AH Dortmund) sind beeindruckend uns zeigen, dass Testangebote sehr wohl angenommen werden wenn Setting und Set zu den Lebenskontexten der Zielgruppe passen.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse zeigt, dass Drogenkonsumenten grosses Interesse an ihrer Gesundheit haben uns Risikosituationen beim Drogenkonsum und Sex zumeist in Not- oder Ausnahmesitationen (z.B. Alkoholkonsum) auftreten.